Skip to main content

Schmutzfangmatten – Ihr Ratgeber 2017

Wer draußen unterwegs ist, kommt unweigerlich mit dem Schmutz auf Straßen und Gehwegen in Kontakt. Je nach Bodenbelag, Wetterbedingungen und Schuhwerk nimmt man immer mehr oder weniger Schmutz mit und trägt ihn ins Innere von Gebäuden. Damit der Schmutz dort nicht im gesamten Innenraum verteilt wird, ist es notwendig, dass er von einer hochwertigen Schmutzfangmatte aus dem Schuhprofil entfernt und zurück gehalten wird. Damit dies effizent geschieht, ist es wichtig eine Schmutzfangmatte zu wählen, welche zu dem jeweiligen Flur passt. Dabei kommt es auf die Größe, das Material, die Verarbeitung und letztlich auch auf das Aussehen an.

Diese Schmutzfangmatten haben Käufer überzeugt: 

Die richtige Größe der Schmutzfangmatte

Eine Schmutzfangmatte kann in den unterschiedlichsten Größen gekauft werden. Dabei hat man die Wahl zwischen einer Schmutzfangmatte als Meterware, welche nach Kundenwunsch zugeschnitten werden kann oder einer Standardgröße. Welche Variante besser geeignet ist, oder überhaupt Sinn macht, ist davon abhängig, wo die Schmutzfangmatte zum Einsatz kommen soll. Wenn man diese privat nutzen möchte und sie vor der eigenen Haus- oder Wohnungstür auslegt, dann sind Standardgrößen in der Regel völlig ausreichend. Wenn man jedoch eine Schmutzfangmatte für öffentlich, oder zumindest für größere Gruppen von Menschen zugängliche Gebäude benötigt, dann sind nach Maß zugeschnittene Matten die wesentlich bessere Wahl.

Bei öffentlich zugänglichen Gebäuden bestehen gleich mehrere Probleme. Das wichtigste davon ist, dass der Eingangsbereich weniger stark genormt ist, wie bei Wohngebäuden. Dadurch kann es selbst bei einer Schmutzfangmatte, die sehr groß ist und eine Standardgröße von 90×200 cm aufweist, leicht passieren, dass Personen, an dieser vorbei gehen und trotzdem Schmutz in das Gebäude tragen. Ein zweites Problem ist, dass zu kleine Matten leichter verrutschen können und deshalb noch ineffektiver sind, wenn es darum geht Schmutz vom Schuhwerk zu entfernen. In öffentlichen Gebäuden werden Schmutzfangmatten auch nur selten aktiv als Fußabterter genutzt, weshalb eine bestimmte Breite bzw. Laufstrecke gegeben sein sollte.

Die Schmutzfangmatte: Das richtige Material wählen

Für die Herstellung von Schmutzfangmatten werden unterschiedlichste Materialien oder Kombinationen verschiedener Materialien genutzt. Besonders häufig werden Gummi, Kokosfasern und Kunstfasern verarbeitet. Diese Materialien haben den Vorteil, dass sie widerstandsfähig gegenüber Nässe sind und mechanisch sehr strapazierfähig sind. Diese Eigenschaften sind wichtig, damit eine Schmutzfangmatte eine hohe Lebensdauer hat. Insbesondere wenn sie ganz bewusst als Fußabtreter genutzt wird, ist eine Schmutzfangmatte einem enormen Verschleiß ausgesetzt. Würde sie aus weniger robusten Materialien bestehen, würde sie innerhalb weniger Wochen oder Monate zerstört werden.

Doch auch eine hochwertige Verarbeitung ist sehr wichtig. Wer gut verarbeitete Schmutzfangmatten sucht, der sollte sich bei den Herstellern umsehen, der für ihre qualitativ hochwertigen Produkte bekannt sind. Wer beispielsweise eine Schmutzfangmatte von Sky kauft, der wird sicherlich lange Freude an dieser haben. Ein wichtiger Aspekt ist auch die genaue Materialwahl. Zwar sind die üblichen Materialien sehr langlebig, aber auch sie haben nur eine begrenzte Lebensdauer. Wer auf Nachhaltigkeit setzt, der sollte sich unbedingt nach Modellen aus Kokosfasern umsehen. Sobald eine solche Matte ausgedient hat, kann das pflanzliche Material besser abgebaut werden als Kunststoffe. Ein anderes Detal betrifft die Sauberkeit der Matte. Mit der Zeit nimmt diese viel Schmutz auf. Um diesen zu entfernen, sollte eine Schmutzfangmatte waschbar sein.


Die hochwertige Verarbeitung

Wie bereits kurz angeschnitten, kommt es bei einer langlebigen Schmutzfangmatte auf eine hochwertige Verarbeitung an. Je mehr und öfter Menschen über die Schmutzfangmatte gehen werden, desto stärker wird sie beansprucht. Daraus ergeben sich zwei Optionen. Entweder man kauft eine minderwertige Matte für wenig Geld, nimmt den hohen Verschleiß hin und tauscht sie in relativ kurzen Abständen gegen eine neue Matte aus, oder man kauft für etwas mehr Geld ein hochwertiges und entsprechend lange haltbares Modell.

Wie lange eine Schmutzfangmatte halten wird, ist schwer im Voraus abzuschätzen und hängt von vielen Faktoren ab. Wenn man jedoch ein wenig auf die Verarbeitung, den Hersteller und den Preis achtet, dann hat man zumindest gute Chancen auf eine robustere Matte. Ein wichtiges Merkmal, auf welches bei der Auswahl geachtet werden sollte ist, wie die Fasern gewoben sind. Manche Matten können in sich geschlossen verwobene Fasern haben. Sie sind besonders robust, jedoch stehen die Fasern kaum über und reinigen Schuhsohlen mit tieferem Profil nur unzureichend. Die meisten Varianten haben eine Bodenschicht, in welche die Fasern, welche die eigentliche Funktion als Schmutzfänger ausführen, eingewoben sind. Sind diese nicht stabil eingewoben und befestigt, fransen sie schnell aus und die Schmutzfangmatte wird unbrauchbar.

Das passende Design der Schmutzfangmatte

Wenn man sich für eine Marke, ein Material und eine Qualität entschieden und die passende Größe ermittelt hat, dann bleibt letztlich noch die Aufgabe eine Schmutzfangmatte in einem ansprechenden Design zu finden. In den meisten öffentlichen Gebäuden wird wohl ein seriöses Erscheinungsbild von großer Bedeutung sein. Dies macht zwar die Schmutzfangmatte weniger ansehnlich, jedoch die Auswahl umso einfacher. Die passenden Modelle für öffentliche Gebäude sind zumeist in Schwarz oder Grautönen gefertigt. Lediglich im Falle von Kokosfasern ist auch die Farbe Braun relativ weit verbreitet.

Nur selten kommt es vor, dass eine Schmutzfangmatte in einem öffentlichen Gebäude bunt ist oder sogar Muster trägt. Im privaten Bereich hat man dagegen viel mehr Möglichkeiten eine Schmutzfangmatte nach persönlichem Geschmack auszuwählen. Dabei kann die Matte in den unterschiedlichsten Farben ausgesucht werden, sofern man Modelle aus Kunstfasern auswählt. Bunte Varianten aus Kokosfasern sind zwar ebenfalls erhältlich, jedoch ist die Auswahl deutlich geringer. Oftmals sind die Farben und Muster auch lediglich aufgedruckt und bestehen aus künstlichen Materialien. Diese werden recht bald abgerieben und relativieren den ökologischen Aspekt der Kokosfasern. Wer es jedoch besonders auffällig mag, der kann sich eine Schmutzfangmatte aussuchen, die Bilder oder sogar Schriftzüge hat und Gästen damit eine Botschaft vermitteln.

Beliebte Schmutzfangmatten auf Amazon:

Mehr über Schmutzfangmatten auf Youtube:



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *