Skip to main content

Bequemes liegen mit der Klappliege

Als Klappliege wird ein Möbelstück bezeichnet, welches genügend Platz bietet, um sich bequem hinlegen zu können und dennoch bei Nichtverwendung platzsparend zusammengefaltet werden kann. Die meisten Deutschen kennen diese Art Liegen als den bequemen Teil ihrer Gartenliegemöbel, als Relaxliegen in Schwimmbädern und Saunen sowie als Gästebett mit Matratze für den privaten Gebrauch. Mancherorts sind Rollliegen sehr begehrt und während der Urlaubszeit leider auch am Pool des gebuchten Hotels heiß umkämpfte Mangelware. Umso besser, wenn man in seinem eigenen Garten eine Klappliege sein Eigen nennen kann. Hier erfahren Sie, welche Arten von Klappliegen es gibt und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Diese Klappliegen haben Käufer überzeugt: 

Welche unterschiedliche Arten von Klappliegen gibt es?

Die praktischen faltbaren Liegen werden in einer großen Artenvielfalt angeboten und unterscheiden sich je nach Anwendungszweck und Material voneinander. Die gängigsten Modelle finden Sie unter den Namen:
– Rollliegen, massive Liegen mit mindestens 2 Rollen, meist für den privaten Gebrauch
– Stapelliegen, leichte Modelle, die stapelbar sind, Einsatz gewerblich mit viel Kundenverkehr oder privat
– Relaxliegen mit besonderem Liegekomfort, oftmals mit Sonnenschutz über dem Kopf und meist privat genutzt
– Bäderliegen, preiswerte und wetterfeste Modelle,meist in Bädern und Saunen mit viel Publikumsverkehr
– Schaukelliegen, hochwertigere Liegen, auch als klappbar erhältlich
– Deckchairs ganz besonders luxuriöse Art einer Liege, Ursprung Verwendung auf Sonnendecks der Luxusliner auf dem Ozean
– Feldbetten, meist ohne verstellbares Kopfteil, einfach und leicht transportierbar
– Gästebetten mit einfachem Lattenrost und Matratze für den privaten Gebrauch
– Klappbetten für die erste Hilfe, Verwendung in Ruheräumen von Unternehmen und mobilen Erste Hilfe Stationen
Mitunter weist eine Klappliege Eigenschaften von mehreren Arten auf. Der Übergang ist demnach fließend, zum Beispiel die Relaxliege mit Rädern.
Je nach Einsatzbereich richtet sich natürlich auch das jeweilige Material der faltbaren Liegen. Zur Auswahl stehen hier preiswertere Modelle aus Kunststoff, über Stoff mit Metallrahmen bis hin zu edlen Hölzern. Je hochwertiger das Material und dessen Verarbeitung ist, desto höher steigt auch der Preis. Besonders leichte Strandliegen bestehen meist aus einem recht haltbarem Kunststoffgeflecht, auch Textilene genannt und einem leichten pulverbeschichtetem Metallrahmen. Die einfachen Klappliegen aus Kunststoff sind zwar sehr begehrt, Sie sollten jedoch bedenken, dass sich weißer Kunststoff mit der Zeit unschön verfärbt, sofern es sich um ein billiges Material handelt.

Welche Vor- und Nachteile besitzen Klappliegen?

Klappliegen sind sehr populär, denn sie besitzen viele Vorteile. Sie eignen sich nicht nur zum zeitweisem Entspannen im Garten, sondern je nach Ausführung sogar zum Schlafen. So sind Gästebett Klappliegen und Feldbetten sowie Camping Klappliegen speziell auch als nächtliche Schlafstätte entwickelt worden. Dadurch können Gäste ohne großen Aufwand bei Ihnen übernachten, wenn kein Gästezimmer vorhanden ist und keine Luftmatratzen aufgepustet werden soll. Das Aufstellen ist entgegen einem Liegestuhl recht einfach und selbsterklärend. Nach Gebrauch kann die Klappliege platzsparend zusammengefaltet und auch in verhältnismäßig kleinen Ecken gelagert werden. Klappliegen in allen Varianten sind je nach Hochwertigkeit meist dennoch preiswerter als traditionelle Betten und mobil einsetzbar.
Natürlich gleicht der Schlafkomfort nicht einem Bett oder einer Schlafcouch. Je nach Material und Ausführung ist jedoch das Schlafen auf einer hochwertigen Klappliege durchaus möglich. Gästebetten besitzen in der Regel sogar einen Lattenrost und eine Matratze. Entgegen den Vorgängermodellen fehlen hier die oftmals quietschenden Federn, sodass auch ein Umdrehen während der Nacht störungsfrei geschieht.

Was sollten Sie beim Kauf von Klappliegen beachten?

Vor dem Kauf sollten Sie sich überlegen, wofür Sie die Klappliege verwenden möchten, denn danach sollte sich auch die Art der klappbaren Liege richten.
Achten Sie auf ein hochwertiges Material, so können Sie sicher sein, dass Sie lange Freude an dem neuen Modell haben. Bei einer Verwendung im Garten sollte das Material farbecht sein, damit die Sonneneinstrahlung auf Dauer die Farbe nicht bleichen lässt. Ein schnell trocknendes und witterungsbeständiges Material verhindert unschöne Verfärbungen.
Natürlich spielt auch der Liegekomfort eine gewisse Rolle, denn wer möchte auf Dauer schon auf einer unbequemen Liege ruhen. Armlehnen kann die Bequemlichkeit erhöhen.
Möchten Sie die Klappliege mobil nutzen, so sollte diese nicht allzu schwer sein und idealerweise eine Tragetasche besitzen. Eine Abstellmöglichkeit für ein Getränk kann ebenfalls nützlich sein.
Letztendlich spielt der Preis eine Rolle. Verzichten sie auf Billigprodukte aus dünnem Plastik. Wiederum bedeutet jedoch ein hoher Preis nicht auch, dass das Produkt gut ist. Um ein hochwertiges Produkt zu finden, studieren Sie zum Beispiel Testberichte oder lesen Sie die Rezensionen von Kunden, die diese Produkte bereits gekauft und bewertet haben. So ersparen Sie sich teure Fehlkäufe und Ärger beim Umtausch oder der Rückgabe.

Fazit über Klappliegen

Eine Klappliege ist eine gute Erweiterung zu Gartenmöbeln und preiswerte Alternative zu Betten für gelegentliche Gäste. Das Internet bietet eine große Auswahl an unterschiedlichen Klappliegen an. Vergewissern Sie sich vor dem Kauf, dass das ausgewählte Modell Ihren Bedürfnissen entspricht und eine gewisse Qualität aufweist. Hersteller Best Freizeitmöbel sowie Ampel24 bieten unter anderem auch wertige Klappliegen mit hohem Liegekomfort an.

Beliebte Klappliegen auf Amazon:



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *