Skip to main content

Die Wahl des richtigen Ecksofas

Jede Einrichtung unterliegt spezifischen Grundrissen, so auch das Ecksofa. Daher steht neben dem Material und der Verarbeitung, die Größe beim Kauf im Vordergrund. Raumkompatibel bietet das Ecksofa hier beste Lösungsprinzipen an. Um bequem relaxen zu können, ist der hohe Nutzungskomfort ein Garant für beste Qualität und Funktionalität. Etliche Parameter die Punkt für Punkt ein gutes Zusammenspiel an besten Eigenschaften bieten. Wir haben für Sie hier das wichtigste von www.eck-sofa.de zusamengefasst.

Was ist beim Kauf eines Ecksofas zu beachten?

Die Optik und das Design sind sicher für viele der ausschlaggebende Punkt gleich zuzugreifen. Dennoch bedarf es mehr und das möchte kurz und knapp aufgeführt werden.

Verarbeitung:

Das A und O sozusagen und hier sollte gleich mal auf die Unterfederung und Rahmkonstruktion geachtet werden. Denn nur eine gute Beschaffenheit sorgt für Langlebigkeit und ansprechenden Komfort.

Polsterung:

Nicht jede Polsterung muss auch alltagstauglich sein. Somit müssen Bedürfnisse und Anforderungen gut abgewogen sein. Eine niedrige Schaumstoffdichte erweist sich schnell als Fehlkauf, da das Ecksofa nach und nach aus der Form gerät. Unschöne Sitzmulden sind dann der Beweis für mindere Qualität. Mehrlagig aufgebaute Polsterungen hingegen, die in der untersten Schicht aus Federkern bestehen, bieten einen hohen Sitzkomfort.

Rahmenkonstruktion

Ein guter Rahmen gestattet auch eine lange Haltbarkeit und ist somit die Basis für mehr Formbeständigkeit: Was wiederum für mehr Stabilität und Robustheit steht. Demzufolge wird die Konstruktion nicht nur verklebt, sondern auf keilverzinkt und verschraubt. Auch elastische Gurte im Lehnenbereich sorgen für die notwendige Beständigkeit.

Material:

Es zeigt sich eine außergewöhnliche Vielfalt, die dennoch dem Alltag des Kunden entsprechend sollte. Robust ist heute gefragt denn je und da stehen Mikrofaser, Leder, Kunstleder aber auch abwaschbare Stoffe hoch im Kurs. Gute Pflegeeigenschaften sind daher ein Muss, die etliche Gebrauchsspuren im Nu verschwinden lassen. Zudem sollten sich hochwertige Sofabezüge keinesfalls verfärben und zudem Farb- und Lichtecht sein.

Sitzkomfort:

Unterschiedliche Härtegrade kommen dem Sitzkomfort ganz zugute. Denn ein langer Fernsehabend muss nicht mit schmerzhaften Rückenproblemen enden. Viele Käufer greifen oftmals zu einer weichen Polsterung. Dennoch kann diese bei älteren Menschen zum erschwerten Aufstehen führen. Folglich ist auch kein Halt in der Sitzposition zu finden. Eine gute Unterfederung mit einer hohen Schaumstoffdichte weist demnach mehr Gemütlichkeit auf. Folglich zeigt sich das Ecksofa auch nach langem Gebrauch keineswegs abgenutzt.

Farben:

Farben sagen mehr als tausend Worte. Nicht immer muss das Ecksofa Ton in Ton mit der Einrichtung abgestimmt sein. Es kann durchaus einen Farbtupfer darstellen und dafür stehen reichlich Farben und Muster designgerecht zur Auswahl. Selbst echtes Leder muss heute nicht nur in Naturtönen seinen Nutzen erweisen. Dennoch sollte bei kleinen Räumen auf dezente Optik geachtet werden, die dem Raumkonzept mehr Weite geben.

Die Wahl des richtigen Ecksofas ist somit von Formen, Materialien und dem Geschmack des Kunden geprägt und setzt sich wie ein Puzzle verschiedener ausgewogener Charaktere zusammen.

 



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *